Banner

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach: ARD-Flyer

Dietzenbach, am  9. September 2014

Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach gibt eigenen Flyer heraus

Die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen christlichen und muslimischen Religionsgemeinschaften in Dietzenbach hat - nach der Gründung der "Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach" (ARD) vor drei Jahren - nun eine neue Frucht hervorgebracht. Die "ARD" veröffentlicht nun eine Broschüre, in der sich ihre acht Mitglieder gleichberechtigt nebeneinander kurz vorstellen. Auf einer "religiösen Landkarte" finden sich alle Kirchen, Gemeindehäuser und Moscheen der Kreisstadt verzeichnet, ausführliche Kontaktdaten laden dazu ein, sich näher mit den einzelnen Gemeinschaften zu beschäftigen.

Die Broschüre wurde von Pfarrerin Andrea Schwarze und Pfarrer Uwe Handschuch in Zusammenarbeit mit fluxit communication Offenbach (Clemens Port) erstellt. Das Projekt wurde finanziell unterstützt durch das Dietzenbacher Integrationskonzept "Dietzenbach in Bewegung".

Broschüre zum Download

ARD-Veranstaltung zum Erbrecht

Informationsveranstaltung am Montag, 18. November um 19.30 Uhr im Pfarrsaal der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Martin Dietzenbach (Offenbacher Straße 5)

Die Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach (ARD) lädt zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zu diesem Thema ein für

Montag, den 18.November 2013, 19.30 Uhr in den Pfarrsaal der katholischen Kirche St.Martin in 63128 Dietzenbach, Offenbacher Str.5

Als sachkundige Referenten berichten der Dietzenbacher Fachanwalt für Erbrecht Reiner Frank aus dem 4. und 5.Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches über die Rechte der Frauen im deutschen Familien- und Erbrecht. Herr Ansar Bilal Anwar wird über die familien- und erbrechtliche Stellung der Frau im Koran berichten.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Menschen, die wissen wollen, ob Frauen im deutschen Erbrecht oder im Erbrecht nach dem Koran besser stehen. Im Koran steht: Der männliche Erbe soll so viel wie den Anteil von zwei weibli­chen Erben erhalten. Daraus wird gefolgert, dass der Islam Männer höher bewerte als Frauen. Andererseits erbt die deutsche Witwe nach dem BGB bei vorhandenen Kindern auch nur die Hälfte.

Die Zuhörer dürfen Antworten erhoffen auf Fragen wie etwa:

Was ist eine Mitgift oder eine Aussteuer?

Was ist eine Brautgabe oder Morgengabe?

Dürfen die Frauen über Mitgift oder Brautgabe – in den Fällen von Scheidung oder Erbfall - frei verfügen?

Wie hoch sind die Erbanteile einer Witwe nach dem BGB?

Ist die Stellung der Witwe nach dem Erbrecht des BGB gerecht?

Wie hoch sind die Erbanteile der muslimischen Witwe nach dem Koran?

Ist die Stellung der Frau im islamischen Familien- und Erbrecht frauenfeindlich?

Die Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach will mit dieser Veranstaltung zur Aufklärung über die Grundzüge und Gründe unterschiedlicher Familien- und Erbrechte zwischen dem deutschen Erbrecht und dem islamischen Erbrecht beitragen, Vergleiche der beiden unterschiedlichen Familien- und Erbrechtssysteme ermöglichen  und Missverständnisse beseitigen.

Dietzenbach, den  12.November 2013

ARD-Veranstaltung zum Islamischen Religionsunterricht

Dietzenbach, den 11.06.2013

Veranstaltung zum Islamischen Religionsunterricht

Die Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach (ARD) lädt zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zu diesem Thema ein für

Dienstag, den 18.Juni 2013, 18.00 Uhr ins Bildungshaus in der Rodgaustr.9

Als sachkundige Referenten berichten der DITIB-Landesvorsitzende Fuat Kurt, der Ahmadiyya-Bildungsreferent Waseem Gaffar und der Ahmadiyya-Bundesvorsitzende Abdullah Uwe Wagishauser.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an muslimische und christliche Eltern von Grundschülern. Aber auch interessierte Bürger sind willkommen. 

ARD erhält Integrationspreis der SPD Dietzenbach

Dietzenbach, den 28.12.2012

Verleihung des Integrationspreises der SPD Dietzenbach "Versöhnen statt Spalten" an die ARD


Sehr geehrte Damen und Herren,

in unregelmäßigen Abständen vergibt die SPD Dietzenbach im Rahmen ihres Neujahrsempfangs den nach dem Motto des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau "Versöhnen statt Spalten" benannten Integrationspreis...

Der Vorstand der SPD in Dietzenbach hat in einer seiner letzten Sitzungen einstimmig beschlossen, diesen Preis Anfang 2013 der Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach zu verleihen. Wir verbinden damit Dank, Anerkennung und Ermutigung für Ihre Arbeit. Mit diesem Preis ist eine Spende von Euro 500,-- verbunden...

Rainer Engelhardt, Vorsitzender