Banner

   

Name: Jesus-Gemeinde Dietzenbach

Religion/Konfession: Christlich / Evangelisch-Freikirchlich/ Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden (BfP)

Geschichte Global:
Die Pfingstbewegung ist aus der kirchlichen Erneuerungsbewegung des frühen 20. Jahrhunderts hervorgegangen. Weltweit zählen sich ca. 540 Mio. Christen Konfessionell zu den Pfingstlern und stellen damit die 2. Größte christliche Konfession dar.1 Pfingstler betonen besonders das Werk des Heiligen Geistes und seine „Geistesgaben“ die er den Gläubigen für den Dienst am Nächsten schenken möchte.

In den Jahren 1906-1908 entstanden die ersten Gemeinden der heutigen Pfingstbewegung in Deutschland, und mit ihnen begann die Geschichte der freikirchlichen Pfingstbewegung. Im Jahre 1938 erfolgte aufgrund der politischen Lage der Zusammenschluß der ELIM-Gemeinden mit Baptisten und Darbisten zum "Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden" (BEFG). Die "Freie Pfingstmission" (Benjamin Schilling/Erwin Lorenz) in Berlin wurde 1936 von der Gestapo verboten. Der zweite Weltkrieg (1939-1945) mit seinen Folgen an Zerstörung, Vertreibung und millionenfachem Tod verursachte die Auflösung der Gemeinden im Osten und die Zerstörung einer großen Zahl Gemeindehäuser. Die Gläubigen, die durch Krieg und Vertreibung aus dem Osten und Südosten Europas nach Westdeutschland kamen, waren aber oft die Gründungsmitglieder neuer Gemeinden. Durch die Wirren und Folgen des zweiten Weltkrieges bedingt, erfolgte zum Ende der 40er Jahre ein neues Suchen und Zusammenfinden von Pfingstgemeinden und ihrer Leiter. Daraus entstand als ein Spektrum der deutschen Pfingstbewegung die "Arbeitsgemeinschaft der Christengemeinden in Deutschland" (ACD), die sich im März 1954 dann auch satzungsmäßig und rechtlich einen Rahmen gab und als e.V. konstituierte. Im März 1974 erfolgte für die ACD die Verleihung der Rechte einer Körperschaft des öffentlichen Rechts in Hessen, und im Mai 1982 änderte man den Namen in "Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden". In Deutschland gibt es 757  Gemeinden (Stand 01.01.2011)die dem Gemeindebund angehören. In Pfingstgemeinden wird nur auf Grund einer persönlichen Endscheidung für den Glauben getauft, Säuglingstaufen finden nicht statt. Die Gemeinden finanzieren sich ausschließlich aus freiwilligen spenden der Gemeindemitglieder (eine Kirchensteuer gibt es nicht). Der BFP ist Mitglied der Evangelischen Allianz (EVA), der Vereinigung evangelischer Freikirchen (VEF) und Gastmitglied in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland.

Geschichte Dietzenbach:
Im August 1999 gab es ein erstes Gebet treffen von 13 Personen. Nach dem Gebetstreffen empfanden die Teilnehmer einen Auftrag zu einer Gemeindegründung in Dietzenbach von Gott bekommen zu haben. Die Freie Christengemeinde in Frankfurt beschloss daraufhin die Gemeindegründung unter Leitung von Pastorin Magdalena Fischer zu beginnen und so fing man ab Oktober 99 an regelmäßige Gottesdienste in dietzenbacher Privathäusern und dem Bürgerhaus zu veranstalten. Im März 2003 zog die Kirchengemeinde in das Zentrum des Ehrenamtes in die Offenthalerstr. 75. 2006 wurde Samuel Diekmann als Vikar eingestellt. Am 12. Oktober 2008 feierte die Gemeinde die Ordination von Pastor Samuel Diekmann (der Gottesdienst fand im Dietzenbacher Burgerhaus und die anschließende Feier im Europahaus statt). Die Kirchengemeinde feiert ihre Gottesdienste in sehr moderner Form (zB. Powerpoint während der Predigt, Moderne Lobpreislieder), viele Familien aus diversen Nation haben hier ihre geistliche Heimat gefunden. Neben den Gottesdiensten gibt es regelmäßige Gebets.- und Frauentreffen, sowie diverse „Hauskreise“ (das sind kleine Treffen im privaten Rahmen in denen  Gebetet, Bibelgelesen und sich ausgetauscht wird). Ab 2012 veranstaltet die Gemeinde 14tägig einen zweiten Sonntagsgottesdienst in persisch/ deutscher Sprache. Die Gemeinde ist Mitglied der evangelische Allianz Offenbach.

Sonstiges:

Sämtlichen Predigten der Kirchengemeinde können als Podcast auch im Internet angehört werden (HIER KILCIKEN)

Gottesdienstzeiten:
Sonntags 10:30Uhr
14tägig (siehe Homepage) findet ab 14:00Uhr ein zweiter persisch/ deutscher Gottesdienst statt.

Adresse / Link:   
Jesus-Gemeinde Dietzenbach
Offenthaler Straße 75
63128 Dietzenbach
Pastor Samuel Diekmann (seit 2008)
Tel. 06074 4305051
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.Jesus-Gemeinde-Dietzenbach.de