Beschmierungen

Presseerklärung der ARD zum Beschmieren der Kirchmauer der Christus-Gemeinde

In der Nacht zum 14. Juli wurde in der Dietzenbacher Altstadt die Kirchmauer der Christus-Gemeinde mit einem Schriftzug und einem Symbol der türkisch-nationalistischen Partei MHP beschmiert. Die Täter sind bisher zwar unbekannt, ihre Gesinnung ist es aber nicht. Es mag auch Zufall sein, an der „Pfarrgasse“ den Schriftzug „MHP-Street“ anzubringen. Nachdenklich macht es aber schon, wenn Anhänger einer islamo-nationalistischen Partei die Mauer einer christlichen Gemeinde als Werbefläche für ihre Parolen nutzt und als Täter unerkannt bleiben wollen.

Ob die Täter nun schlicht ihre Polit-Parole verkünden wollen oder ob sie gleichzeitig gezielt die Christus-Gemeinde haben Angreifen oder auch christliche und muslimische Religionsgemeinden gegeneinander aufbringen wollen, kann ohne Befragen der Täter nicht ermittelt werden. Es kann lediglich festgestellt werden, dass sie bereit sind, auch mit Sachbeschädigung für ihre politische Partei einzutreten.

Das Grundgesetz der BRD gewährt allen auf seinem Territorium Lebenden elementare Grundrechte wie die Freiheit der Meinungsäußerung, der Versammlungsfreiheit, der Freiheit zum Bilden politischer Organisationen. Das schließt auch das Recht ein, einfältige und auch politisch gefährliche Meinungen zu veröffentlichen, solange der deutsche Staat sie zulässt. Das Recht zum Ausüben dieser Freiheiten endet aber dort, wo die Grundrechte anderer verletzt werden. Wer seine politische Meinung an einer Kirchmauer äußert, verletzt die die Integrität des Eigentums der Kirchengemeinde. Ein solcher Eingriff ist auch nicht durch übergeordnete Rechtsgüter gerechtfertigt.

Die Arbeitsgemeinschaft der Religionen in Dietzenbach (ARD) verurteilt einhellig diesen kriminellen Angriff. Alle christlichen und muslimischen Religionsgemeinden Dietzenbachs stehen solidarisch zur Christus-Gemeinde und bekennen, ihr verständnisbereites zwischengemeindliches Verhältnis von dieser Straftat nicht stören oder beeinträchtigen zu lassen.

Der ARD gehören an: Der Katholische Pastoralraum Heusenstamm-Dietzenbach, die Evangelische Christus-Gemeinde, die Evangelische Martin-Luther-Gemeinde, die freie Jesus-Gemeinde, die türkische Fatih-Moschee-Gemeinde, die marokkanische Tahwid-Moschee-Gemeinde, die Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde und Vertreter der Bahai’i und der jüdischen Gemeinde Offenbach.

Dietzenbach, den 17. Juli 2023

Total Page Visits: 269 - Today Page Visits: 1